“LeseLust”

.. das Patenprojekt der Bürgerstiftung Berlin.

Was tut ihr?

“Unsere ehrenamtlichen Lesepaten besuchen Kinder in Berliner Grundschulen und Kindergärten, um mit ihnen gemeinsam zu lesen oder Bilderbücher zu betrachten. Dieser regelmäßige Umgang mit dem Medium Buch – mindestens einmal in der Woche für 1 – 2 Stunden – soll LeseLust wecken. Inzwischen sind ca. 250 ehrenamtliche Lesepaten unter dem Dach der Stiftung in acht Berliner Grundschulen und zehn Kitas im Einsatz – vorrangig in den Stadtteilen Kreuzberg, Schöneberg und Wedding. Die Lesestunden in Kleingruppen oder immer häufiger auch nur mit einem Kind, wie sie die Lesepaten praktizieren, sind ein großer Gewinn für die Schulen, Kitas und die Kinder: die intensivere Kommunikation zwischen dem Kind und dem Erwachsenen, aber auch das hohe Maß an Zuwendung und Ansprache, das die Kinder hier erleben, ist in einer Unterrichtssituation mit bis zu 27 Mitschülern und einem Lehrer nicht realisierbar. Entspannt, vergnüglich und anregend geht es zu bei einer Lesepaten-Lesestunde. Hier ist genug Zeit, um nachzufragen, aus eigenem Erlebten zu berichten oder eine Geschichte weiter zu spinnen. Die Auswahl des Lesestoffs und die Vorgehensweisen beim Lesen sind dabei so unterschiedlich und zahlreich wie die Lesepaten und ihre Kinder.”

Warum ist das so wichtig?

“Heutzutage werden viele Kinder schon mit großen Sprachdefiziten eingeschult. Oft mangelt es ihnen nicht nur an einem altersentsprechenden Wortschatz, sondern auch an der korrekten Grammatik. Ohne ausreichende Sprach- und Lesekompetenz – dem Schlüssel zum Wissenserwerb – sind ihre Chancen auf eine erfolgreiche Schulkarriere denkbar schlecht. Die intensive sprachliche Förderung spielt für diese Kinder eine umso wichtigere Rolle und hat entscheidende Auswirkungen auf ihre Bildungslaufbahn – nur wer Texte begreifen kann, ist in der Lage dem Unterricht zu folgen und sich die dort vermittelten Inhalte anzueignen.
Die Schulen können vor allem wegen ihrer schlechten personellen Ausstattung die benötigte Sprachförderung allein nicht mehr leisten. Hier werden die Lehrer in einem großen Maße durch ihre Lesepaten unterstützt.”

Warum würdet ihr Euch über eine Spende freuen?

Zahlreichen Spenden in der Vergangenheit haben wir es zu verdanken, dass an einigen Schulen die lange Zeit verwaisten Bibliotheken mit Mobiliar und neuen Büchern ausgestattet und durch das kontinuierliche Engagement von Lesepaten wiederbelebt werden konnten. Eine gut ausgestattete Bibliothek mit regelmäßigen Öffnungszeiten, gemütlichen Leseecken und Angeboten rund ums Lesen (siehe auch Zweisprachiges Bilderbuchkino) ist gerade für die jüngeren Schüler der Klassenstufen 1 – 3 unerläßlich, um ihre gerade geweckte LeseLust unmittelbar vor Ort in der Schule stillen zu können. Jede Spende hilft!

Für mehr LeseLust könnt ihr hier abstimmen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s